Ablauf

Motorisierte Bewegungsschienen (CPM) im Mietservice

Bereits kurz nach der Operation Ihres Gelenks wird Ihnen der Arzt die passive Bewegung durch eine motorisierte Bewegungsschiene empfehlen. Sobald Sie aus stationärer oder ambulanter Behandlung entlassen werden, kann Ihr Arzt ein Rezept für eine Bewegungsschiene ausstellen und Sie erhalten das Gerät nach der Abklärung der Kostenübernahme mit Ihrer Krankenkasse nach Hause geliefert.

Für die Dauer der Vermietung der Bewegungsschiene (in der Regel 4 Wochen) steht Ihnen das Gerät zeitlich unbegrenzt zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung und kann deshalb mehrmals täglich genutzt werden.

Zusätzlich zum Rezept erhalten Sie einen Therapieplan, in dem der Bewegungsbereich für die Behandlung mit der motorisierten Bewegungsschiene festgelegt wird.

Gesetzlich versicherte Patienten:

OrthoAktiv erhält das Rezept, übermittelt umgehend einen Kostenvoranschlag an Ihre gesetzliche Krankenkasse und klärt die Kostenübernahme. Die gesetzliche Zuzahlung beträgt 10.-€.

Nach schriftlicher Genehmigung durch Ihre Krankenkasse setzt sich OrthoAktiv mit Ihnen in Verbindung und vereinbart einen Termin zur Anpassung des Gerätes in Ihrer Wohnung. Der Patientenbetreuer stellt das Gerät entsprechend des Behandlungsplans Ihres Arztes ein und erklärt Ihnen die Handhabung.

Nach Ende des Behandlungszeitraumes (in der Regel 4 Wochen) setzt sich OrthoAktiv mit Ihnen in Verbindung und organisiert die Abholung der Bewegungsschiene.


Privat versicherte Patienten:

Sie klären die Kostenübernahme mit der PKV selbstständig und erhalten die Bewegungsschiene umgehend.

Hier geht es zu den Arztinformationen